Prophylaxe

Zahngesundheit von Anfang an!

Prophylaxe bedeutet Vorsorge und bildet die Basis unseres Konzepts. Nur so können die Zähne auf Dauer gesund erhalten werden.

Tägliche Zahnpflege, gesunde Ernährung und regelmäßige Prophylaxetermine genügen. Unser Ziel ist es, jedem Kind ein Leben lang gesunde Zähne und gesundes Zahnfleisch zu ermöglichen.

  • Zahnputzschule

    Wir haben ein individuelles Prophylaxeprogramm, das auf die Bedürfnisse der Kinder in den jeweiligen Altersstufen eingeht.
    Wichtig ist, die Kinder für die Mundhygiene zu motivieren und die Eigenverantwortung zu stärken. Denn richtiges Zähneputzen macht Spaß! Und ein sauberer Zahn bekommt keine Karies! Bereits ab dem ersten Zahn sollte mit dem Zähneputzen begonnen werden.

    In unserer Zahnputzschule erlernen die Kinder die richtige Zahnputztechnik:
    Alle 6 Monate wird der Belag auf den Zähnen angefärbt und der Entzündungsgrad des Zahnfleisches gemessen. Dann wird den Kindern die richtige Zahnputztechnik demonstriert und die Ursachen der Kariesentstehung erklärt. Zum Abschluss wird der Zahnschmelz mit Fluoridlack gehärtet. Bei den Kindern, die älter als 6 Jahre sind, werden die Kosten vollständig von den gesetzlichen Krankenkassen zweimal pro Jahr übernommen.
 
  • PZR (Professionelle Zahnreinigung) für Kinder

    Mit speziellen Instrumenten, Bürstchen und gegebenenfalls mit dem Airflow werden versteckte Bakterienbeläge und Zahnverfärbungen, die auch bei sorgfältiger Reinigung zu Hause nicht erreicht werden, mit fruchtig schmeckenden Polierpasten schmerzfrei und schnell entfernt. Durch diese Zahnreinigung trainieren wir die Kinder gleichzeitig auch schon für eventuell notwendige Behandlungssituationen.
    Danach werden die Zähne poliert und durch eine lokale Fluoridierung gehärtet, um sie kräftig und widerstandsfähig gegen Karies zu machen.
    Je nach individueller Situation empfehlen wir eine professionelle Zahnreinigung ein- bis mehrmals jährlich, um die Zähne langfristig zu schützen und zu erhalten.
 
  • Fissurenversiegelung

    Versiegelung – eine bewährte Vorsorgemaßnahme!

    Auf den Kauflächen der Backenzähne gibt es tiefe Furchen und Grübchen (sog. Fissuren), die mit der Zahnbürste nur sehr schwer zu reinigen sind. Wird dies bei einer Kontrolle festgestellt oder geht man bei einem Kind von einem hohen Kariesrisiko aus, so kann man die Furchen mit einem speziellen lichthärtendem Kunststoff-Lackverschließen und so die Entstehung von Karies in diesen Grübchen vermeiden.
    Meist werden die ersten bleibenden Backenzähne versiegelt, die mit etwa 6 Jahren durchbrechen. Manchmal sind Versiegelungen aber auch schon bei Milchzähnen sinnvoll. Versiegelt werden können jedoch nur die Kauflächen der hinteren Zähne, alle so genannten „Glattflächen“, d.h. die Seitenflächen der Zähne und auch die Schneidezähne, können nicht versiegelt werden.
 
  • Fluoridierung und Schutzlacke

    Was bewirken Fluoride?

    Fluoride machen die Zähne widerstandsfähiger gegen Säureangriffe der Bakterien! Karies hat immer viele Ursachen. Bakterien bilden aus Zucker eine Säure, die den Zahn angreift. Werden die Bakterien-Beläge entfernt, dann findet eine Reparatur über den Speichel statt. Fluoride härten den Zahnschmelz und beginnende Zahnschäden können wieder mineralisieren. Erst wenn diese Reparatur dem Angriff unterliegt, kommt es zur Ausbildung von „Löchern“.

    Fluoride unterstützen diesen Reparaturmechanismus, indem sie in die äußere Schicht des Zahnes, den Zahnschmelz, eindringen und diesen somit besser vor Säureangriffen (z.B. durch Fruchtsäfte) schützen können. Sie härten und stärken den Zahnschmelz. Darüber hinaus wirken Sie auch direkt antibakteriell (z.B. Fluoridlack). Wir beraten die Eltern gern, welche Form der Fluoridzufuhr für ihr Kind am sinnvollsten ist.
 
  • Ernährungsberatung

    Ernährungs- und Trinkgewohnheiten haben großen Einfluss auf die Gesundheit der Zähne Ihres Kindes. Je gesünder sich die Kleinen ernähren, desto geringer ist das Kariesrisiko. Häufig werden Nahrungsmittel jedoch falsch eingeschätzt. Süße und säurehaltige Kindersäfte sind heute die Hauptursache für Schäden am Milchgebiss. Unsere Prophylaxeassistentin klärt Sie und Ihre Kinder über die Gefahren verschiedener Lebensmittel auf und gibt Tipps für eine gesunde, zahnschonende Ernährung.
    Link: www.cellagon.de